Ballett

Die Ballettgala „Lets Dance“ begeisterte die Zuschauer

Seit vielen Jahren sind die Ballettvorstellungen der Ballettschule Klaas ein herausragendes Event im Hellertal. 
Ob in der Neunkirchener Aula oder wie aktuell bei der Gala „Lets Dance“ im Herdorfer Hüttenhaus, es wird Tanzkunst auf hohem  Niveau gezeigt.

Rund 100 Tänzerinnen und Tänzer zeigten an zwei Abenden Tänze aus dem Bereich Klasisches Ballett, Hip Hop oder auch Modern Dance.

Mit zum Teil neu choreografierten und arrangierten Tänzen zeigten die Schützlinge von Beate Klaas, mit Unterstützung von Miriam Capito, Frauke Birnkammer und Janine Weigelt,  einen Querschnitt aus den unterschiedlichen Stilrichtungen.

Ob klassisches Ballett zur Musik von Peter Tschaikowsky, Rock‘n Roll Tanz zur Musik von Meatloaf , die beindruckendenen Celtic Dancers oder das Männerballett, das Publikum war begeistert.

Am Ende der Sonntagsvorstellung konnte dann auch das 40 jährige Jubiläum von Beate Klaas als verantwortliche Tanzpädagogin gefeiert werden.  Viele Jahre hatte die Ballettschule Klaas ihr zu Hause im damaligen TV Neunkirchen und ist natürlich auch fester Bestandteil im neuen VTV Freier Grund.

In einer kleinen Ansprache würdigte der 1. Vorsitzende des VTV, Dr. Gerhard Zoubek, die Verdienste von Beate Klaas. Besonders das künstlerisch, sportlich geprägte Angebot der Ballettschule, dass seit Jahren hohe Niveau und nicht zuletzt die wunderbaren Liveauftritte der Tänzerinnen und Tänzer bereichern einen Sportverein ungemein. Mit einem herzlichen Dank für die geleistete Arbeit und der Bitte auf jeden Fall noch das halbe Jahrhundert voll zu machen, überreichten Dr. Gerhard Zoubek (1. Vorsitzender) und Angela von der Linde-Gaebel (2. Vorsitzende) ein kleines Präsent und einen Blumenstrauß.