Handball

VTV Handballabteilung: Aufstiegskurs

Bei den Handballern des VTV herrscht heuer eitel Sonnenschein. Erste Schritte auf dem Weg nach oben können jetzt gegangen werden. Die vorzeitig abgebrochene Saison 2019/2020 nahm nach zwischenzeitlichen Rückschlägen ein sehr positives Ende. Beide Teams mit ihren Trainern Alen Sijaric bei den Männernund Florian Schneider/Jan Hendrik Spieß bei den Frauen belegten bei Abbruch der Saison den 2. Tabellenplatz. 

Bei den Damen war schon vor der Saison festgelegt, dass der Vizemeister aufsteigen darf und 2020/2021 der Landesliga angehören wird. Bei den Herren stand ursprünglich nur ein Aufsteiger zur Debatte. Jetzt ist aber die Entscheidung gefallen, dass die Spieler um Spielführer Felix Homrich eine Wildcard in Anspruch nehmen können. Da musste man bei den VTV- Verantwortlichen nicht lange überlegen und ergriff die Möglichkeit beim Schopf. Bezirksliga wir kommen, so heißt die Devise. Das Männerteam hofft natürlich noch bis zum Start ein wenig aufrüsten zu können. Bei den Frauen sondierte man erst und traute sich dann den Sprung nach oben in die Landesliga zu. Es wurden sogar schon Spielerinnen beim Waldlauf gesichtet, die offensichtlich bereits zu einem solch frühen Zeitpunkt voll motiviert die Vorbereitung auf die neue Serie gehen. „Wir müssen noch an der Statik der beiden Teams arbeiten, damit wir in der Landesliga bzw. Bezirksliga eine gute Rolle spielen können !“ so Michael Meyer, Sportlicher Leiter der VTV- Handballabteilung. Motivierte Spielerinnen und Spieler mit ihren Trainern, eine intensivierte Jugendarbeit und der rührige Förderverein sind drei Bausteine, die dafür sorgen werden, dass die aufgestiegenen Teams nicht gleich wieder zu Fahrstuhlmannschaften werden.

Bild: Doppelaufsteiger Florian Schneider 

Florian Schneider vom VTV Freier Grund hatte gleich doppelten Grund zur Freude. Als Linksaußen der Herren stieg er in die Bezirksliga auf und zudem als Trainer mit den Frauen in die Landesliga.

Foto und Bericht: roh