Spielbericht Archiv

Tischtennis: 3. Sieg in Folge!

TTSG Lüdenscheid – VTV Freier Grund    3:9

Nach dem überraschenden Sieg letzte Woche beim Tabellenzweiten Bergneustadt konnten wir nun auch den Tabellenvierten Lüdenscheid schlagen.

Gegen die etwas Ersatzgeschwächten Gastgeber fingen wir gut an und konnten nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen.
Durch weitere Siege von Krämer, Hassel und Nassauer, der mit Erkältung und jeder Menge Medikamente an den Start ging, und einer Niederlage unserer Nummer 1, konnten wir unsere Führung auf 5:2 ausbauen.
Im Hinteren Paarkreuz musste ter Jung eine 1:3 Niederlage einstecken, während unsere hoffentlich wieder fitte Nummer 5, Bastian Boersma, in seinem erst 2. Einzel der Saison seinen ersten Sieg verbuchen konnte! 
Gleichzeitig mit Boersma, der 11:9 im Entscheidungssatz gewann, gewann auch Scalia in seinem 2. Spiel des Tages nach hartem Kampf im Entscheidungssatz.
Mit der nun erarbeiteten 7:3 Führung im Rücken gewannen auch Krämer und Hassel jeweils ihr nächstes Einzel, und führten unsere Mannschaft so zum 9:3 Sieg!

Während nächste Woche Samstag für uns ersteimal das Kreispokalfinale ansteht, geht es in der Liga in 2 Wochen beim Tabellenelften Heiligenhauser SV weiter, bei dem wir natürlich unsere Serie ausbauen wollen!


Aufstellung: Scalia, Krämer, Hassel, Nassauer, Boersma, ter Jung


Presseecho:

Hellerthaler-Zeitung vom 22.02.2017

Vierter Sieg in Folge

Beim Neunkirchener Handball fließt die Begeisterung mit Beginn der Rückrunde über. Die Halle füllt sich bei den Heimspielen immer mehr. Um die 100 Zuschauer waren es beim Match der 1. Herren des VTV Freier Grund gegen die TSG Siegen 2, denen man in der Hinrunde am Oberen Schloss noch mit 22:17 unterlag. Mit tosenden Rasseln wird die Heimmannschaft regelmäßig von den applausfreudigen Fans nach vorne und zum Sieg gepeitscht. Am vergangenen Sonntag sollte es für die in 2017 noch ungeschlagenen Freiengründer den vierten Erfolg in Folge geben. Trotz mächtig Dampf von der Tribüne lief bei den Gastgebern nur wenig zusammen. Blindes Anrennen mit schnellen und oft unüberlegten Abschlüssen war kein Erfolgsrezept. Ein 3:6 Rückstand die Folge. „Keine Risikobälle !“ hörte man Trainer Frank Michalik von der Bank hineinrufen. Beim Seitenwechsel war immerhin wieder der Ausgleich geschafft. Ein 10:10 ließ alle Optionen für die 2. Halbzeit offen. Die VTV- Handballer hatten es vor allem den guten Torhüterleistungen zu verdanken am Ende in einem insgesamt torarmen Spiel noch deutlich mit 19:15 die Nase vorne zu haben. Die Damen des VTV sind nach dem klaren 29:9 beim Letzten TSG Siegen 2 Tabellenführer.

Die nächsten Spiele:

Samstag, 04. März 2017

  • 13.30 Uhr: SG Schalksmühle-Halver 4 – VTV Freier Grund
  • 17 Uhr: VTV Freier Grund Frauen – HTV Littfeld/Eichen
  • 18.30 Uhr: Erndtenbrücker HC – VTV Freier Grund 2. Herren

Autor: roh