Spielbericht Archiv

Volleyball: Glanzloser 3:0-Sieg der VTV-Damen gegen TSV Bayer 04 Leverkusen

Mit einem weiteren 3-Punkte-Erfolg setzen sich die Volleyballerinnen des VTV Freier Grund wieder in der oberen Tabellenhälfte fest. Allerdings war der Sieg gegen die Bundesligareserve aus Leverkusen sowohl stimmungstechnisch, als auch vom spielerischen  Niveau her nicht vergleichbar mit dem vorherigen Spiel gegen Olpe.

Bereits im ersten Satz war deutlich zu spüren, dass die Spielerinnen angesichts der Tabellensituation das Spiel gegen den sicheren Absteiger zu leicht genommen hatten. So spielte man unkonzentriert und unbeweglich. Ohne Wechselmöglichkeit resultierten daraus besonders große Probleme in der Ballannahme. Der Satz war über die gesamte Spieldauer ausgeglichen und beide Teams hatten letzten Endes mehrere Satzbälle. Hier können die Siegerländerinnen von Glück reden, dass eine Blockberührung einer VTV Spielerin vom Schiedsrichter übersehen wurde. Dies wäre der Satzgewinn für Leverkusen gewesen. Doch dem VTV sei auch einmal solch eine Entscheidung zugunsten der eigenen Mannschaft gegönnt und so gewann man also mehr als glücklich den ersten Satz mit 30:28.

Der zweite Satz zeigte dann, was möglich gewesen wäre, hätte man das gesamte Spiel über auf stabilem Niveau agiert. Schnell spielten die VTV-Damen eine 7:0 Führung heraus, die sie bis zum 25:13 immer weiter ausbauen konnten.

Auch der dritte Satz war eigentlich bis in die Endphase deutlich. Doch einige Spielerinnen schienen vergessen zu haben, dass der Satz erst bei 25 Punkten beendet ist und so schlichen sich einige unnötige Fehler ein, die den Satz noch einmal spannend werden ließen. Schließlich setzte man aber den entscheidenden Angriff zum 25:22 Schlusspunkt und konnte sich über weitere 3 Punkte auf dem Konto freuen.

Mit 29 Punkten steht man nun auf dem dritten Tabellenplatz und hofft, diesen auch bis zum Saisonende verteidigen zu können, was immerhin eine Verbesserung zur Vorsaison bedeuten würde.