Spielbericht Archiv

1. Damen erneut mit 3:2 Sieg gegen Tabellenschlusslicht

Das Spiel der 1.Damen des VTV gegen den bis dato Tabellenletzten Dürener TV war nahezu ein Ebenbild des Hinspiels. Deutlich war den VTV Mädels anzumerken, dass man den Gegner bereits im Vorfeld auf Grund der Tabellenposition unterschätzte, zudem diese auch noch mit dezimiertem Kader antraten.

Obwohl die Siegerländerinnen mit angezogener Handbremse und fehlenden Emotionen agierten, lagen sie im ersten Satz bis zum 13:12 vorn. Doch zu viele unnötige Eigenfehler, die oft aus mangelnder Bewegung resultierten, sorgten dafür, dass Düren schließlich vorbeiziehen und den Satz mit 25:21 für sich entscheiden konnte.

Auch im zweiten Durchgang kamen die VTV Damen nicht mit der cleveren Spielweise der Dürenerinnen zurecht. Wenig harte Angriffe, dafür aber sehr viele platzierte Lobs konnten sie immer wieder im Freier Grunder Feld unterbringen und zudem machten sie den heimischen Angreiferinnen durch ein sehr gutes Stellungsspiel in der Abwehr das Leben sehr schwer. Zwar führte man hier über die gesamte Satzdauer, doch fünf Punkte in Folge für Düren sorgten auch hier für einen 23:25 Satzverlust.

Das Positive war, wie bereits im Hinspiel, dass die VTV Mädels auch nach dem 0:2 Satzrückstand nicht aufgaben und man nun den Eindruck hatte, dass sie den Ehrgeiz, das Spiel noch zu drehen, wiedergefunden hatten. Zur Mitte des Satzes lagen die Gastgeberinnen erneut mit einigen Punkten zurück, doch sie fingen sich wieder und konnten den Satz mit 25:21 nach Hause bringen.

Der vierte Satz war vom Verlauf her sehr ähnlich und bis in die Schlussphase ausgeglichen. Sechs gute Aufschläge von Lara Sarx brachten schließlich die Entscheidung und den 25:23 Satzerfolg.

Im Tie-Break sorgten dann vor allem gute Aufschläge für eine schnelle Entscheidung. Hier waren die Salchendorferinnen zum ersten Mal von Beginn an bei der Sache und ließen den Sieg dann nicht mehr anbrennen. Mit 15:9 blieben dieser Durchgang und somit auch zumindest 2 Punkte im Freien Grund.

Sicher hatte man im Vorfeld auf 3 Punkte aus dieser Partie gehofft und kann mit dem Spielverlauf nicht ganz zufrieden sein, doch muss man auch positiv vermerken, dass die VTV Damen einmal mehr Kampfgeist bewiesen haben und so das Spiel noch drehen konnten. Nach einem spielfreien Wochenende wartet am 10.02. das nächste wichtige Spiel auf die Volleyballerinnen des VTV. Gegen den Tabellensiebten TV Menden sollen dann wieder 3 Punkte eingefahren werden. Gespielt wird diesmal wieder in der Sporthalle Wilnsdorf um 16 Uhr.

28.01.2018 // Aut.: LT // Publ.: MW