Spielbericht Archiv

VTV-Damen unterliegen TuSEM Essen mit 0:3

Das hatten sich die Damen des VTV Freier Grund sicher anders vorgestellt:

War TuSEM Essen doch in den vergangenen Jahren immer ein gern gesehener Gast im Siegerland, der sich jedes Mal sehr schwer tat mit der Spielweise der Gastgeberinnen, schenkte der VTV diesmal unnötig leicht die Punkte her. Gegen eine starke Essener Mannschaft kam man zu keinem Satzgewinn.

Satz 1 verlief über die gesamte Dauer relativ ausgeglichen, beide Teams lieferten sich hier einen offenen Schlagabtausch. Nach mehreren abgewehrten Satzbällen musste sich der VTV schließlich denkbar knapp mit 26:28 geschlagen geben. Ein Satzgewinn wäre sicher für den weiteren Verlauf des Spiels von großer Bedeutung gewesen.

Dennoch ähnelte der zweite Durchgang dem ersten sehr, hier war es sogar der VTV, der bis zum 16:13 immer in Führung lag. Doch ab Mitte des Satzes bekamen Block und Abwehr die Essener Angriffe nicht mehr in den Griff und zudem schwächelte phasenweise die Ballannahme, sodass Essen am Ende bis auf 25:21 davonziehen konnte.

Der dritte Satz schien zunächst so weiter zu gehen wie der zweite aufgehört hatte. Große Probleme in Ballannahme und Feldabwehr sorgten für eine 20:15 Führung für Essen. Ab dem Spielstand von 17:22, wo eigentlich schon so gut wie alles verloren schien, begann der VTV plötzlich befreit aufzuspielen – man hatte ja nun nichts mehr zu verlieren. Bis zum 24:24 kamen die Salchendorferinnen noch einmal heran, doch mit zwei guten Aufschlägen konnte Essen mit 26:24 den Sack zu machen.

Leider konnten an diesem Wochenende nicht alle Spielerinnen die Leistung abrufen, die sie gegen Humann Essen gezeigt hatten und einmal mehr fehlte die Lässigkeit und Unbekümmertheit in allen Spielbereichen.

Nun heißt es in der kommenden Woche gegen den bisher punktlosen VC SFG Olpe II im zweiten Saisonderby wieder in die Erfolgsspur zu finden. Wichtig wird hier vor allem sein, dass man den Gegner nicht unterschätzt und von Beginn an unter Druck setzen kann.