Spielbericht Archiv

VTV-Volleyballerinnen unterliegen TSV Bayer Leverkusen II

Zwei ordentliche Sätze reichten nicht aus, um gegen den Tabellenführer TSV Bayer Leverkusen II etwas Zählbares mitzunehmen, so ging das Spiel am Ende verdient mit 3:1 an die Bundesligareserve.

Der VTV kam absolut nicht in die Partie, viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten sorgten für einen schnellen 5:19 Rückstand. Fand der erste Pass den Weg zum Zuspieler, bekamen die Angreifer den Ball in den meisten Fällen vom gut positionierten Leverkusener Block senkrecht zurück. Ein Debakel bahnte sich an und der 15:25 Endstand ließ schlimmes befürchten.

Doch zu Beginn des zweiten Satzes fingen sich die VTV Mädels auf einmal und es folgten zwei Sätze auf absoluter Augenhöhe. Der erste Pass stimmte nun und immer wieder konnten die Angreifer den Ball im gegnerischen Feld versenken. Mit 25:23 schaffte der VTV den nun verdienten Satzausgleich.

Der dritte Satz verlief ähnlich, bis zum Ende konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Am Ende hatte hier Leverkusen etwas mehr Glück und konnte auch auf Grund ein paar unnötiger Fehler des VTV in der entscheidenden Phase den Satz mit 25:23 knapp für sich entscheiden.

Im vierten Satz lief dann auf Seiten der Siegerländerinnen genauso wenig zusammen als im ersten Satz. Die gleichen Probleme im Spielaufbau sorgten von Beginn an für einen hohen Rückstand. Über 17:4 wurde der 25:11 Satzgewinn für Leverkusen zur reinen Formsache, die damit auch das Spiel mit 3:1 gewannen.

Den VTV Damen gelingt in der laufenden Saison zu selten ihr großes Potential auszuschöpfen und über die gesamte Dauer eines Spiels auf einem gleichbleibenden hohen Niveau zu spielen. In der kommenden Winterpause haben die Salchendorferinnen etwas Zeit um an diesem Problem zu arbeiten um dann die Hinrunde am 19.01. gegen Düren hoffentlich erfolgreich abschließen zu können.