Spielbericht Archiv

VTV-Herren erarbeiten sich 3:2 Sieg gegen Freudenberg

Die Volleyballer des VTV trafen in der eigenen Halle auf den VC Freudenberg. Beide Teams kennen sich seit Jahren, daher war allen Akteuren bewusst, dass die Begegnung absolut auf Augenhöhe verlaufen wird.

Zunächst starteten die „Flecker“ deutlich besser in die Begegnung. Der schnell entstanden 5 Punkte Rückstand der Freien Grunder konnte erst Mitte des Satzes durch eine Aufschlagserie von Philipp Martinez egalisiert werden. Insbesondere durch harte Angriffsschläge von Joshua Klöckner, gelang mit 25:21 noch der Satzgewinn.

Im zweiten Durchgang lief beim VTV gar nichts. Die Pässe fanden kaum den Weg zum Zuspieler und folglich waren die Angriffe viel zu harmlos. Am Setzende standen beim VTV lediglich 10 Zähler auf der Habenseite.

Satz drei entwickelte sich dann zum Krimi. Kein Team konnte sich absetzen. Der eingewechselte Steffen Schumann entschärfte im Mittelblock nun immer öfter die Angriffe der Zweitvertretung des Freudenberger Regionalligisten. Dennoch musste sich der VTV mit 24:26 geschlagen geben.

Der vierte Satz verlief umgekehrt zu Durchgang zwei. Dem VC Freudenberg gelang gar nichts.

Nach dem 25:13 für den VTV, ging es in den entscheidenden 5. Satz. Die Hausherren ließen nichts anbrennen und führten von Beginn an. Der VTV-Siegesjubel wurde leider schnell unterbrochen, da sich beim letzten Ballwechsel ein Freudenberger schwer verletzte. Auf diesem Wege „Gute Besserung“.