Spielbericht Archiv

VTV-Volleyballerinnen starten mit Sieg in die neue Saison

Da der VTV für die neue Oberligasaison eine Schiedsrichterin verpflichten konnte, starteten die Volleyball Damen diesmal ohne eine Hypothek von sechs Minuspunkten und auch der drohende Zwangsabstieg wurde somit abgewendet. Entsprechend motiviert fuhren die Siegerländerinnen also zum ersten Saisonspiel nach Düren; eine Mannschaft gegen die man sich in der vergangenen Saison zwei Mal sehr schwergetan hatte.

Doch von Beginn an setzte der VTV die Dürenerinnen mit starken Aufschlägen unter Druck. Hier ist vor allem Catharina Lück zu erwähnen, die über die gesamte Spieldauer immer wieder mit Aufschlagserien für direkte Punkte sorgte. So gelang es schnell einige Punkte davon zu ziehen und Düren zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel finden zu lassen. Der erste Satz wurde mit 25:13 eine deutliche Angelegenheit.

Der zweite Durchgang begann, wie der erste aufgehört hatte. Gute Aufschläge und auch ein sicherer Spielaufbau, der nahezu immer den direkten Gewinn des Side Outs als Folge hatte führten erneut zu einer 10-Punkte-Führung. Zum Ende des Satzes ließen die VTV Damen einige unnötige Dürener Punkte zu, was den großen Vorsprung noch einmal schmelzen ließ. Dennoch war auch dieser Satz mit 25:19 am Ende deutlich.

Satz 3 verlief bis zur Satzmitte ausgeglichen, der VTV führte jeweils mit ein bis zwei Punkten. Doch auch davon ließen sich die Salchendorferinnen nicht beeindrucken, sondern blieben ruhig. Wie bereits in beiden vorherigen Sätzen waren alle Spielerinnen hellwach, kämpften um jeden Ball und holten so auch in der Abwehr einige Bälle wieder hoch. So setzte sich der VTV Punkt für Punkt weiter ab und entschied auch diesen Durchgang letzten Endes mit 25:20 für sich.

Auf die gezeigte Leistung lässt sich auf jeden Fall aufbauen; für das erste Saisonspiel funktionierte auf Seiten des VTV schon sehr viel. Einen tatsächlichen Gradmesser wird es wohl in der kommenden Woche geben, wenn der Regionalliga-Absteiger aus Aachen zu Gast im Siegerland ist, der im gestrigen Vereinsduell Aachen III ebenfalls mit einem klaren 3:0 besiegte. Gespielt wird am Samstag, den 28.09.2019 um 17.30 Uhr in der Sporthalle am Rassberg.