Allgemein

Sportliche Bilanz für Ballsportarten

In diesem Jahr konnte der VTV Freier Grund im Bereich der Mannschaftsballsportarten eine Außergewöhnlich erfolgreiche Bilanz ziehen. Volleyball, Handball und Tischtennis konnten Aufstiege, oder Klassenerhalt in Ligen verbuchen, die in einem Einzugsbereich wie den südlichen Siegerland außerhalb einer Großstadt normalerweise nicht zu erreichen sind.

Die Volleyballdamen steigen in die Regionalliga auf, die Handballdamen in die Landesliga, die Handballherren in die Bezirksliga und die Tischtennismannschaft schafft den Verbleib in der NRW Liga.

Das eine Sportartart es auch in ländlich geprägtem Umfeld mal schaffen kann bis in höhere Spielklassen aufzusteigen, ist nichts Außergewöhnliches. Das aber drei Mannschaftssportarten zugleich derart positive Schlagzeilen machen ist herausragend.

Es gibt sicher bei den drei Sportarten unterschiedliche Gründe und Einflussgrößen die eine Rolle spielen. Aber eine Einflussgröße ist bei Handball, Volleyball und Tischtennis identisch. Hier bringen sich Trainer, Spieler, Abteilungsleiter, Helfer, Förderkreise und viele mehr mit einem riesigen Engagement ehrenamtlich ein.

Auch vor dem Hintergrund, dass es nicht große finanzielle Spielräume in einem Mehrspartenverein gibt, und das auch Hallenkapazitäten beschränkt sind, wird deutlich welche positive Entwicklung der Sport im VTV in den letzten 4 Jahren genommen hat. Beispielsweise auch die lange Sperrung der Großturnhalle, wurde mit viel Einsatz der Verantwortlichen und Mitarbeiter erfolgreich gemanagt.

Besonders erfreulich sind auch die hohen Zuschauerzahlen bei den Heimauftritten der Ballsportler.