Spielbericht Archiv

0:3 Niederlage der Volleyballer – Punkte gehen in die Domstadt

Kein Glück hatten die Volleyballer des VTV Freier Grund in der eigenen Halle gegen den AVC Köln.

Der erste Durchgang begann zunächst ausgeglichen und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Leider verletzte sich in der entscheidenden Phase des Satzes Joschua Klöckner am Sprunggelenk und stand dem VTV mit seinen harten Angriffen nicht mehr zu Verfügung. Der Satz ging daher mit 25:21 an Köln. Leider stand krankheitsbedingt auch Steffen Schumann nicht zur Verfügung.

Im zweiten Satz musste daher Matthias Grzeschik von seiner gewohnten Diagonalposition auf Annahme-Außen wechseln und als Hauptangreifer fungieren. Die Rolle füllte er auch insgesamt sehr gut aus, aber leider fehlte dem VTV ein weiterer „Punktspieler“. Die Hausherren benötigten zu Beginn des zweiten Satzes recht lange, um sich auf die veränderte Aufstellung einzustellen. Den entstandenen Rückstand konnte das Team nicht mehr aufholen.

Auch im dritten Durchgang gelang es nicht, die Domstädter ausreichend unter Druck zu setzen. Viel zu häufig benötigten die VTV-Akteure zu viele Angriffsversuche um einen Punkt zu erzielen. Gerade die Big-Points in den langen Wechseln gingen daher auch stets an den AVC. Am kommenden Wochenende steht das Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn FC Spich auf dem Programm.