Spielbericht Archiv

Volleyball: 1. Damen gewinnt Krimi in Leverkusen

Mit einem zur Normalität gewordenen kleinen Kader von lediglich 8 Spielerinnen inklusive Libera reisten die VTV Damen zum TSV Bayer Leverkusen. Phasenweise war die hektische Spielweise der Vorwoche wieder zu erkennen, doch reichte es am Ende zu einem knappen 3:1 Erfolg gegen die Bundesligareserve aus Leverkusen.

Der VTV startete schlecht in die Partie und lag schnell mit 3:8 und 6:11 hinten. Alles sah nach einem ähnlichen Verlauf wie zuvor gegen Dormagen aus. Vor allem eine oft unpräzise Ballannahme erschwerte den Spielaufbau und brachte häufig Chaos ins Spiel. Doch die Siegerländerinnen gaben nicht auf und kämpften sich Punkt für Punkt wieder heran, bis sie beim 19:18 erstmalig in Führung lagen. Das gewonnene Selbstvertrauen nahmen sie mit bis zum 25:20 Satzerfolg.

In den zweiten Satz startete der VTV besser, leistete sich dann aber zur Mitte des Satzes viele Eigenfehler, sodass auch hier Leverkusen einige Punkte davonziehen konnte. Doch das Positive in diesem Spiel war, dass der VTV sich auch in Durchgang Nummer zwei nicht davon beeindrucken ließ und weiter um jeden Punkt kämpfte. Sobald der Spielaufbau gelang, konnte der Spielzug auch meistens mit einem erfolgreichen Angriff abgeschlossen werden und so gelang schließlich mit 25:21 ein weiterer Satzgewinn und damit eine 2:0 Satzführung.

Es folgte der typische Satzverlust in Satz 3 nach zwei gewonnen Sätzen. In diesem Durchgang lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, den Leverkusen am Ende knapp mit 25:23 für sich entscheiden konnte.

Der vierte Satz sollte dann besonders spannend werden. Von Beginn an führte der VTV stets mit wenigen Punkten, doch Leverkusen kam immer wieder heran und ab dem Spielstand von 24:24 wechselte das Aufschlagsrecht nahezu bei jedem Punkt. Insgesamt 5 Satzbälle für Leverkusen musste der VTV abwehren. Umso bemerkenswerter, dass die Mädels von Trainer Alfred Terkowsky dennoch die Nerven bewahrten, jeden Punkt der Leverkusenerinnen konterten und schließlich den Satz mit 32:30 gewinnen konnten.

Der VTV nimmt aus dieser Partie die ersten 3 Punkte für ihr Konto mit und geht nun motiviert in das nächste Spiel am kommenden Samstag in Bonn.