Tischtennis

Neue Dimensionen beim Tischtennis

Kurz vor Weihnachten bot die Tischtennisabteilung des VTV Freien Grund und der Tischtennis Kreis Siegen ein Turnier „neue Dimensionen“ an. An zwei Tagen wurde in der Sporthalle Rassberg die außergewöhnliche Variante des Tischtennis gespielt. Die immer beliebter werdende Variante 4er-Tisch, vier Platten ergeben einen Wettkampftisch, konnte im Einzel und Doppel bespielt werden.

Die beiden Top Sponsoren des VTV, die Volksbank Süd-Westfalen und die Audi BKK, unterstützten die Organisatoren mit Sach- und Geldspenden.

Insgesamt kämpften knapp 100 Spieler in vier Einzel- und Doppelwettbewerben um den Turniersieg. Aktive aus dem Raum Frankfurt, dem Bergischen Land und sogar aus dem 600 km entfernten Ort Erkner in Brandenburg fanden den Weg auf den Rassberg. Die Spieler beim 4er-Tisch Tischtennis müssen aufgrund der geänderten Dimensionen ihre Spielweise anders anlegen. Wegen der Größe der Spielfläche darf der Ball sogar zweimal im Feld aufkommen. Weitere Laufwege, mehr Kraft und Dynamik, aber auch taktische Varianten wie Winkelspiel mit Sidespin, brachten häufig den Erfolg.

In der Hauptklasse siegte Fritz Lattermann vom Hessenligisten TV Braunfels vor Nico Strasser und Ben Krämer vom Gastgeber VTV Freier Grund.