Trampolin

Fortsetzung der sportlichen Bilanz: VTV Trampolinturnen

Beim Zusammenschluss der beiden Turnvereine Neunkirchen und Salchendorf konnten die Trampolinturnerinnen und Turner bereits auf eine lange Tradition und viele herausragende Erfolge blicken. Das Trampolinturnen wurde schon beim TV Salchendorf in zwei Bereiche geteilt.

Zum einen konnten Kinder im Breitensportbereich Trampolin springen, oder wer talentiert und trainingsfleißig genug ist springt in der Leistungsgruppe.

Den organisatorischen Übergang vom TV Salchendorf zum VTV Freier Grund musste 2016 mit Jannik Schiekel ein junger Trainer, selbst noch aktiver Trampolinturner, mitgestalten.

Im Kinder und Jugend Bereich waren die Turnerinnen und Turner schon über Jahre Deutschlandweit sehr erfolgreich. Die Verbandsstruktur des Trampolinverbands, mit weit entfernten Leistungszentren in Brackwede bei Bielefeld ließen und lassen es bisher nicht zu das auch im Erwachsenen Bereich Trampolinturner aus den südlichen NRW in der deutschen Spitze mitspringen.

So konzentriert sich die Trampolinabteilung auch im VTV weiter auf den Kinder- und Jugendbereich.

In 2016 (Trainer Jannik Schekel) gab es auch auf höchster Bundesebene einige herausragende Platzierungen:

Unter anderem erturnten die jungen Trampoliner viele vordere Plätze. Einzel, Synchron oder Mannschaftserfolge bei Deutschen Meisterschaften, dem Deutschland Cup, dem Internationen Ostseepokal oder dem Int. Barmstedt Cup.

Trainer Jannik Schiekel übergibt im August 2017 das Traineramt an Leonie Fünfsinn und Fabienne Graf.

Ohne einen Qualitätsverlust geht die Erfolgsgeschichte der Freien Grunder Trampoliner auch 2017 weiter.

Auch 2017 erturnten sich die Freien Grunder Trampoliner bei ihren Wettkämpfen Top Plätze.

Bei den Neunkirchener Sportler Ehrungen zur Mannschaft des Jahres und zum Sportler des Jahres konnten die Trampolin Mannschaft und Jakob Schlensak über die Titel freuen.

Trainerin Leonie Fünfsinn und Fabienne Graf erwerben im Jahr 2018 jeweils den Trainer-C Schein für Leistungssport im Trampolinturnen. Leonie Fünfsinn nimmt in der Doppelfunktion als Trainerin und Aktive noch weiter an Wettkämpfen teil.

Auch im Jahr 2018 sammelten die Trampolinturnerinnen und Turner wieder Spitzenplätze und Titel.

Während der Hallenschließung (lange Bauphase) am Rassberg kommen auf die Leistungsspringer massive Einschränkungen zu. Da im Leistungsbereich Sprünge auf dem Trampolin auch schon mal 5 Meter und höher sind, ist man zwingend auf die Großturnhalle angewiesen. Erfreulicherweise hilft sich auch hier die große Turnerfamilie.

 Die Trampolinturner/innen fahren jetzt 3-mal in der Woche in die Halle am Oberen Schloss nach Siegen, die TSG Siegen unterstützt die Springer und stellt ihre Hallenzeiten zur Verfügung.

2019 ab dem Sommer gestaltet Leonie Fünfsinn für einige Zeit mit den Helfern Luca Stahl und Saskia Sander das Training . Fabienne Graf steht wegen eines Auslandsaufenthaltes nicht mehr zur Verfügung.

Die Umstände des Wechsels des Trainingsortes und der veränderten Trainingssituation bremsen die Trampolinturner nun etwas.

Immerhin gelangen aber noch einige Spitzenplätze auf höchster Ebene.

2020 Besondere Anforderungen an die jungen Trainerinnen

Die Corona Krise stellt natürlich auch die Trampolinturnerinnen und Turner vor besondere Herausforderungen. Besonders die fehlenden Trainingseinheiten bei denen die hochkomplexen Bewegungsabläufe immer wieder trainiert werden fehlen natürlich komplett.

Erst seit Ende Mai können die Athleten wieder trainieren und versuchen nun den Trainingsrückstand aufzuholen.  Das Training wird unter der Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln jetzt durchgeführt.

2 Wettkämpfe konnten vor der Corona Krise absolviert werden. Aktuell sind alle weiteren Wettkämpfe von Gau- bis zur Bundesebene abgesagt.

In Zukunft möchten die Trampolinturner nach den Schwierigkeiten durch die Hallenschließung und die Corona Krise ihre Trainingsumfänge deutlich steigern.

Dazu kann Jakob Schlensak, der nächstes Jahr den Trainer-C Schein im Trampolin-Leistungssport machen wird, beitragen können. Aktuell trainieren wir 2 Mal die Woche, öfter ist es leider durchs Studium/Auslandsjahr/Praktikum/Abitur in den letzten 1 ½ Jahren nicht möglich gewesen. Außerdem wurde die Hallenzeit mittwochs in Siegen für den Gaukader gestrichen, dafür konnte bisher in keiner anderen Halle eine Ausweichzeit gefunden werden.

Turnerinnen und Turner im Nachwuchsleistungsbereich von 2016 – 2020:

  • Amaya Bellersheim
  • Jana Boor
  • Tabea Sartor
  • Jano Sander
  • Ida Bogusz
  • Jakob Schlensak
  • Luca Stahl