Ballett

Ballett in Herdorf: Poesie des Tanzes

In zwei Ballettaufführungen tanzten die Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule Klaas vor einer bestens besuchten Veranstaltung im Hüttenhaus Herdorf, die an Vielseitigkeit kaum zu überbieten war.

Den Anfang machten die Elevinnen in farbenfrohen Kleidern und mit eleganten Bewegungen. Insgesamt 16 Programmpunkte von Modern über Jazz Dance, Cross-Over und Street Dance folgten.

Teilweise wurden sogar bis zu 10 Stücke während der Aufführung geboten.

Der Tanzabend wurde von der Choreografin und Tanzpädagogin Beate Klaas, Miriam Capito und der Dichterin und Autorin Elisabeth Weller aus Neunkirchen zusammengestellt. Ergänzend brachte Janine Weigelt u.a. drei Choreographien auf die Bühne. Insgesamt war es eine beeindruckende Aufführung mit Tanz, Musik und Literatur. Eigene Texte von Elisabeth Weller, aber auch Werke von Goethe, Zeliko Bazic und Antoine de Saint-Exupéry wurden stimmungsvoll eingebracht.

Das Publikum belohnte die Darbietungen immer wieder mit tosendem Applaus. Es war ein sehr gelungenes und auf höchstem sportlichem Niveau präsentiertes Event. Als Dankeschön an die Aktiven gab es auch am Ende der Vorstellung anhaltenden Applaus.