Spielbericht Archiv

VTV Volleyballer bezwingen Eintracht Dortmund

In der eigenen Halle hatten die heimischen Volleyballer am Sonntag einen großen Siegeswillen und bezwangen die Eintracht aus Dortmund mit 3:2.

Im ersten Satz agierten die Freien Grunder sehr konzentriert und konnten sich beim Stand von 15:15 durch eine Aufschlagserie von Sven Bittenbinder entscheidend absetzen, um den Satzgewinn zu verbuchen. Leider schlichen sich in Durchgang zwei zu viele kleine Fehler ein und der VTV lag schnell mit vier Punkten zurück. In dieser Phase schwächelte leider auch der ansonsten überragende Hauptangreifer Joschua Klöckner kurzzeitig und die Hausherren konnten dadurch nicht ausreichend punkten um den Satz zu gewinnen.

Satz drei begann vielversprechend. Dortmund verzichtete zu Satzbeginn auf den herausragenden Zuspieler. Der VTV fand zur Angriffsstärke zurück und führte mit 11:5 ehe der Spielmacher der Dortmunder zurück auf das Feld kam. Punkt für Punkt schmolz der Vorsprung ehe Dortmund tatsächlich mit 2:1 Sätzen in Führung ging.

In Durchgang vier ging der Schlagabtausch auf Augenhöhe weiter. VTV Zuspieler Philipp Martinez konzentrierte sich auf seine Hauptangreifer und die Mittelblocker Steffen Schumann und Holger Enkirch steuerten Blockpunkte zum 25:23 Satzgewinn bei. Es ging also in den Tie-Break. Hier zeigte sich der größere Siegeswille das VTV als Erfolgsbringer. Kein Ball ging mehr unnötig verloren. Die 8:2 Führung zum Seitenwechsel gaben die Hausherren nicht mehr ab und bejubelten den Sieg in einem sehr guten Landesligaspiel.